Säuren und Gifte anzeigen Auswirkungen der Säuren und Gifte Mineralstoffe anzeigen Neutralsalze anzeigen Prozess der Entschlackung anzeigen Schlacken anzeigen

Verschlackung

Basisches Blut (pH 7,35 – 7,45)
ist unsere Lebensgrundlage.

Deshalb neutralisiert unser Organismus Säuren und Gifte, die nicht über Nieren, Darm und Lunge und auch nicht über Haut und Schleimhäute ausgeschieden werden können, mit Mineralstoffen zu neutralen Salzen. Da er diese auch nur begrenzt ausscheiden kann, lagert er überschüssige Neutralsalze, gebunden an Fett und Wasser, als Schlacken ab.

Klicken Sie mit der Maus auf eines der Symbole links in der Abbildung, um eine genauere Beschreibung zu erhalten.

Woher kommen die Säuren?

Woher kommen die Gifte?

Woher kommen die Mineralstoffe?

Mineralstoffe sollten dem Körper aus einer täglichen überwiegend pflanzlichen Ernährung ausreichend zur Verfügung stehen.

Unsere heutige „moderne“, säure- und giftüberschüssigen Lebens- und Ernährungsweise enthält nur ein geringes Maß an energiereichen, organischen Mineralstoffen. Unser Körper ist deshalb zunehmend gezwungen, zur Neutralisierung von Säuren und Giften auf seine eigenen Mineralstoffdepots zurückzugreifen.

Unsere Mineralstoffdepots

Strukturschäden durch Entmineralisierung

Was machen Säuren und Gifte mit unserem Körper?

Strukturschäden durch Verätzung und Vergiftung:

Merke: Basisches Blut ist unsere Lebensgrundlage!

Was macht unser Körper mit den Säuren und Giften?

Nieren, Darm und Lunge haben die Aufgabe, möglichst alle Säuren und Gifte auszuscheiden. Wenn diese Organe überfordert sind, versucht der Körper, Säuren und Gifte über die Haut und über die Schleimhäute auszuscheiden.

Was macht unser Körper mit den Neutralsalzen?

Unsere Nieren können Salze, die aus der Ernährung stammen oder vom Körper gebildet werden, nur begrenzt ausscheiden. Nicht ausgeschiedene Salze lagern sich im Körper als Schlacken ab.

Schlacken

Blut muss basisch bleiben!

Nieren, Darm und Lunge können nur begrenzt Salze ausscheiden!

Säuren und Gifte, die nicht über Nieren, Darm und Lunge und auch nicht über Haut und Schleimhäute ausgeschieden werden können, neutralisiert unser Organismus mit Mineralstoffen zu neutralen Salzen. Da er diese auch nur begrenzt ausscheiden kann, lagert er überschüssige Neutralsalze, gebunden an Fett und Wasser, als Schlacken ab.

Säuren Salze bzw. Schlacken der Säuren
Harnsäure Urate
Schwefelsäure Sulfate
Essigsäure Acetate
Keto(n)säure
α- Keto(n)säure: Brenztraubensäure
β-Keto(n)säure: Acetessigsäure

Pyruvate
Acetoacetate
Ameisensäure Formiate
Salpetersäure Nitrate, umgangssprachlich Salpeter
Gerbsäure Tannate
Oxalsäure Oxalate
Phosphorsäure Phosphate
Acetylsalicylsäure Salicylate
Kohlensäure Carbonate
Milchsäure Lactate
Salzsäure Chloride

Schlacken = Ablagerungen

Unsere Gesundheit ist in Gefahr!
50% des Körpers vieler Menschen bestehen aus Schlacken!